220411.5 Glückstadt: Anwohner stört sich an Handwerkerlärm und droht mit Anscheinswaffe

Glückstadt (ots) - Als am Donnerstag um 12:50 Uhr ein 33jähriger Itzehoer für eine Firma Renovierungsarbeiten an einem Gebäude Am Hafen durchführte, machte er eine unliebsame Begegnung mit einem 71jährigen Anwohner. Dieser fühlte sich durch die Arbeiten in seiner Ruhe gestört. Mit einer Langwaffe ging dieser auf den Handwerker los und drohte, diesen anzuschießen, wenn der Lärm nicht augenblicklich eingestellt würde. Den eingesetzten Polizeibeamten gelang es durch einen ruhigen und professionellen Umgang mit dem Glückstädter, die Wogen zu glätten und die Langwaffe an sich zu nehmen. Es stellte sich heraus, dass es sich hierbei um eine Softairwaffe handelte, die aber aufgrund ihres äußeren Erscheinungsbildes als "Anscheinswaffe" gilt. Diese darf nicht offen geführt werden. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Glückstädter einen Wert von 2,1 Promille. Es folgt ein Verfahren wegen Bedrohung, Androhen von gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben und wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz (Führen einer Anscheinswaffe). Durch sein Verhalten hat er sich und sein Umfeld nicht unerheblich in Gefahr gebracht. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Astrid Heidorn Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821-602 2011 Mobil: +49 0171-3375356 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

Mehr Nachrichten aus Glückstadt